Käsespätzle

Schwäbische Käsespätzle gehören einfach dazu wenn man in Süddeutschland lebt. Mit selbstgemachten Spätzle und guten Röstzwiebeln kann es dieses doch relativ einfache Rezept auch mit aufwendigen Zubereitungen mithalten.

Werbung

Auch bei diesem Käsespätzle-Rezept ist die Qualität der Zutaten, in diesem Fall des Käses ausschlaggebend.

Die Anleitung zum Spätzle selber machen findet man hier: Spätzle selber machen

Die Zeitangaben unten verstehen sich ohne das Zubereiten der Spätzle.

Werbung

Viel Spaß beim Nachkochen!

Käsespätzle

Schwäbische Käsespätzle gehören einfach dazu wenn man in Süddeutschland lebt. Mit selbstgemachten Spätzle und guten Röstzwiebeln ist es unschlagbar!
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 800 g Spätzle
  • 200 g Käse Appenzeller oder kräftiger Bergkäse
  • 1 Gemüsezwiebel
  • Muskat
  • 2 EL Butter
  • 6 EL Sonnenblumenöl

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf Umluft 170°C mit Auflaufform vorheizen. Die Spätzle portionsweise in etwas Butter schwenken und mit Salz und Muskat würzen. Anschließend in die Auflaufform geben. Eine handvoll Käse über den Spätzle verteilen und wieder zurück in den Ofen.
  • In der Zwischenzeit die nächste Portion Spätzle wie in Schritt 1 vorbereiten und immer schichtweise in die Auflaufform geben. Die letzte Schicht mit Käse abschließen. Nochmal im Ofen den Käse schmelzen lassen. Er sollte nicht knusprig werden, sondern sich verflüssigen.
  • Die Zwiebel schälen vierteln und in feine Streifen schneiden oder hobeln. In einer beschichteten Pfanne reichlich Öl bei mittlerer Hitze erwärmen und die Zwiebeln dazugeben. Langsam anbraten, bis die Zwiebeln gold braun sind.
  • Die Zwiebeln auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und über die angerichteten Käsespätzle geben. Etwas Pfeffer darüber verteilen.

Ähnliche Rezepte



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




11 − 9 =