Herzhafter Kartoffelstrudel

Kartoffelstrudel

Herzhafter Kartoffelstrudel

Herzhafter Kartoffelstrudel

Heute habe ich einen sau leckeren vegetarischen Kartoffelstrudel für euch. Ich probiere ja immer wieder neue Rezepte, die Abwechslung auf den Esstisch bringen. Da ich sowieso Strudel- oder Blätterteig sehr gerne esse und solide Hausmannskost schätze habe ich mich für diesen Kartoffelstrudel mit herzhafter Füllung entschieden. Passend zur Jahreszeit habe ich auch die Zutaten ausgewählt und mich für Kartoffeln (ok das leuchtet ein bei einem Kartoffelstrudel), Feldsalat, frischen Spinat und einem sehr guten gereiften Bergkäse entschieden.

Werbung

Es sind aber auch andere Füllungen denkbar. Ich könnte mir z.B. auch anstelle des Feldsalats einen Radicchio oder Endiviensalat vorstellen, wenn man es etwas bitterer mag. Wichtig ist beim Austausch der Füllung, dass diese nicht zu feucht wird, da der Teig ansonsten nicht knusprig wird.

Als Beilage habe ich einen einfachen leichten Salat mit einer Vinaigrette gemacht, da der Kartoffelstrudel nun vielleicht nicht gerade in die Neujahrsvorsätze passt. Der Salat gibt auf jeden Fall ein gutes Gewissen. Insgesamt lege ich ja immer Wert auf gute Gewürze und Öle. Besonders bei Gerichten mit wenigen Zutaten. Daher bietet sich für den Salat z.B. ein gutes Olivenöl und ein milder Weinessig an.

Kartoffelstrudel herzhaft

Schritt für Schritt zum Kartoffelstrudel

Kartoffeln waschen und ungeschält etwa 20 Minuten in einem Topf mit Wasser gar kochen. Am Besten mit einem Messer reinstechen um zu prüfen ob die Kartoffeln wirklich gar sind. Die Kartoffeln abgießen und ausdampfen lassen.

In der Zwischenzeit den Feldsalat waschen, putzen und die Wurzelenden abschneiden. Den Spinat ebenfalls waschen und schlechte Blätter wegschmeißen. In einer Pfanne etwa 1 EL Butter bei mittlerer Hitze erhitzen und den Spinat und Feldsalat darin anschwitzen. Der Salat wird schnell zusammenfallen. Alles aus der Pfanne nehmen und in einem feinen Sieb die Feuchtigkeit ausdrücken. Anschließend in eine Schüssel füllen und mit gutem Meersalz*, gutem Pfeffer* und mit einer feinen Reibe* etwas Muskatnuss* abreiben. Alles vermischen.

Die Kartoffeln schälen und mit einem Gemüsemesser* in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Die Kartoffelwürfel mit der Spinat-Salat-Mischung vermengen. Anschließend den Bergkäse mit der Reibe darüber reiben und nochmal vermischen.

Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.

Die folgenden Schritte machst du am Besten auf einem Backpapier, dann lässt sich die fertige Rolle leichter aufs Blech bringen.

Wenn du Filoteig verwendest, solltest du immer die Lagen mit einem Pinsel* mit etwas flüssiger Butter bestreichen. Es werden zunächst 2 Blätter halb überlappend gelegt und anschließend weitere 2 Lagen übereinander gelegt. Wenn du einen Blätterteig verwendest, wird nur eine Lage verwendet, da der Blätterteig viel dicker ist. Hier ist auch keine extra Butter mehr nötig.

Jetzt verteilst du die Füllung im unteren Drittel entlang der längeren Seite. An den Rändern links und rechts sollten etwa 4 cm fei bleiben. Die Füllung sollte einen Streifen ergeben, der etwa 5-7 cm im Durchmesser hat.

Zuletzt rollst du den Teig von unten auf. Dazu klappst du den unteren Teigrand vorsichtig über die Füllung. Dann etwas andrücken und weiter aufrollen. Die Enden einfach etwas zusammendrücken. Beim Filoteig die Rolle nochmal mit etwas Butter bestreichen.

Die Rolle auf einem Backblech in den Ofen schieben und etwa 20-30 Minuten backen. Sie sollte etwa aufgehen und schön braun sein. Wenn Sie kurz vor Ende der Backzeit noch etwas blass ist, kannst du die Temperatur auf 180 °C erhöhen.

In der Zwischenzeit kannst du den Salat vorbereiten oder eine andere Beilage.

Am Ende den herzhaften Kartoffelstrudel aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Vorsichtig in dicke Scheiben schneiden und servieren.

Wenn dir das Rezept gefällt oder du es probiert hast, hinterlasse mir doch einen Kommentar! Viel Spaß beim Nachkochen!

Be Social

Ähnliche Rezepte