Flammkuchen selber machen

Flammkuchen

Flammkuchen selber machen

Flammkuchen selber machen

Der klassische Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln lässt sich einfach selber machen. Ich habe noch eine zweite Variante des Flammkuchens mit Champignons und Speck zubereitet, du brauchst dafür Champignons anstelle der Zwiebeln. Der Teig ist ein Hefeteig, der statt mit Wasser, mit Milch gemacht wird.

Werbung

Meine Tipps für Flammkuchen

  • Den Teig sehr dünn ausrollen (ca. 2 mm). So wird der Flammkuchen schön knusprig.
  • Für Tipps zu Hefeteig prinzipiell, schau dir meinen Artikel an. Es geht zwar um Pizzateig, jedoch gilt bei diesem Teig dasselbe Prinzip: Hefeteig
  • Nach Möglichkeit einen Pizzastein* verwenden

Schritt für Schritt Flammkuchen selber machen

Für den Teig die Hefe in der Milch auflösen. Das Mehl, das Salz*, das Olivenöl und nach und nach die Milch dazugeben und dabei mit den Knethaken verrühren. Solange Milch dazugeben bis sich eine Kugel formt, die sich von den Rändern der Schüssel löst. Den Teig nochmal 5 Min. von Hand kneten. Die Schüssel mit Folie abdecken und ca. 2 Std. gehen lassen.

Für den Belag den Schmand in eine Schüssel geben. 1 Ei und 1 Eigelb dazu geben und alles gut verrühren. Kräftig mit Salz und Pfeffer* würzen. Den Speck und die Zwiebel in feine Streifen bzw. Ringe schneiden.

Den Backofen mit Pizzastein auf 240 °C Ober- und Unterhitze aufheizen. Den Teig in 4 gleich große Stücke teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen.

Werbung

Den Teig mit dem Schmand dünn bestreichen. Die Zutaten darauf verteilen und den Teig direkt in den Ofen schieben. Der Flammkuchen ist fertig, sobald er am Rand braun ist. Das sollte ca. 10 Min. dauern. Falls sich zu große Luftblasen bilden, einfach kurz einstechen.

 

Flammkuchen

Viel Spaß beim Nachkochen!

Be Social

Ähnliche Rezepte