Wraps selber machen

Wraps selber machen

Wraps selber machen

Wraps selber machen

Was sind Wraps?

Vom Wortursprung „Wrap“ bedeutet es „Einwickeln“ weil die Füllung eingewickelt wird. Es handelt sich um einen Teigfladen, den sogenannten Tortillas , in den eine Füllung eingewickelt wird. Fälschlicherweise wird der Teigfladen selbst häufig als Wrap bezeichnet.

Werbung

Tortillas sind fladenartige Brote die besonders in der Texanischen und Mexikanischen Küche (Tex-Mex Küche) beliebt sind. Aber auch in anderen Küchen sind Wraps seit langem fester Bestandteil wie z.B. in der orientalischen Küche als Lahmacun. Je nach Füllung und Zubereitung unterscheidet man noch zwischen Tacos, Burritos, Fajitas und Enchiladas.

Es gibt zwei Arten von Tortillas, die Maistortillas und die Weizentortillas. Wie der Name schon sagt werden sie entweder aus Maismehl oder aus Weizenmehl gemacht.

Wraps selber machen

Wraps und Tortillas selber machen bringt dir bei deinen Gästen den entscheidenden Pluspunkt. Kaum jemand wird sich die Mühe machen die Wraps selber zu machen. Aber glaub mir, es lohnt sich!Wraps selber machen

Werbung

Warum sollte man Wraps selber machen?

Wer sich die Zutatenliste von fertig gekauften Wraps ansieht, wird gerne die Mühe auf sich nehmen, die Wraps selber zu machen. In den meisten Fertigprodukten findest du Geschmacksverstärker, Palmfett, Emulgatoren und Konservierungsstoffe.

Wenn es mal schneller gehen muss, kann man natürlich auch mal auf ein Fertigprodukt zurückgreifen, aber geschmacklich lohnt sich das selber machen immer.

Auf was kommt es an?

Für einen guten selbst gemachten Weizentortillas brauchst du dagegen nur Wasser, Öl, Salz*, Backpulver und Weizenmehl. Ich habe mir ein Originalrezept aus meinem Urlaub in Mexiko besorgt und mir einige Tipps abgeholt.

Du kannst sie mit einer Vielzahl von Füllungen zubereiten, ob mit Fleisch oder vegetarisch oder sogar vegan bleibt dir überlassen. Mein Lieblingsrezept sind vegetarisch gefüllte Wraps.

Werbung

Die Zutaten für 6 Tortillas

  • 300 g Mehl
  • 4 g Backpulver
  • 1 TL Salz*
  • 50 g Olivenöl
  • warmes Wasser

Schritt für Schritt zum perfekten Tortillas

Für die Zubereitung benötigst du eine große Schüssel, eine Küchenwaage, einen Mixer und ein Nudelholz. Noch besser ist eine sogenannte Tortillas Presse*. Damit gelingt es die Fladen schön dünn zu bekommen.

  1. Alle Zutaten bis auf das Wasser miteinander vermischen.
  2. Nach und nach Wasser hinzufügen und mit den Knethaken vermischen. Der Teig sollte sich zu einem Ballen formen sobald genug Wasser drin ist. Er darf ganz leicht kleben.Wraps Teig
  3. Den Teig in 6 Teile teilen. Auf einer bemehlten Arbeitsplatte den Teig flach drücken und mit einem Nudelholz ganz dünn ausrollen. Gelegentlich mit Mehl bestäuben und umdrehen. Noch besser geht es mit der Tortillas Presse*.
  4. Eine Pfanne dünn mit Öl ausstreichen und den Tortillafladen darin anbraten und häufig drehen.

Für die Füllung schau dir mein Rezept an: vegetarisch gefüllte Wraps

Viel Spaß beim Zubereiten und genießen.

Be Social

Ähnliche Rezepte