Vegetarische Frikadelle auf Kartoffelstampf


Vegetarische Frikadellen

Vegetarische Frikadelle aus Pilzen
auf selbstgemachtem Kartoffelstampf
dazu Apfelkompott

Die vegetarischen Pilzfrikadellen mit Kartoffelstampf und einer Pilzsauce stehen einer „echten“ Frikadelle in nichts nach. Die Zitrone in den Pilzfrikadellen gibt einen sehr frischen Geschmack und das Apfelkompott rundet das Gericht ab. Gelegentlich auch mal etwas ohne Fleisch zu sich zu nehmen, schadet auch nicht. Das Grundrezept, welches aus der Zeitschrift essen&trinken stammt, habe ich leicht geändert und bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.

Werbung

Viel Spaß beim Nachkochen!

Vegetarische Frikadelle auf Kartoffelstampf

Vegetarische Pilzfrikadellen mit Kartoffelstampf und einer Pilzsauce stehen dem Orginal in nichts nach. Das Apfelkompott rundet das Gericht ab. Viel Spaß...
Vorbereitungszeit 1 Std. 10 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Portionen 6 Portionen

Zutaten
  

  • 2 Äpfel
  • 1/2 Zitrone
  • 2 TL Zucker
  • 20 g getrocknete Steinpilze
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Butter
  • 100 ml Portwein
  • 100 ml Gemüsefond
  • 100 ml Schlagsahne
  • Salz Pfeffer
  • 700 g Pilze Champignons, Kräuterseitlinge
  • 1 Schalotte
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Olivenöl
  • 80 g Ricotta
  • 50 g Parmesan
  • 1 Eigelb
  • 1,5 Brötchen vom Vortag
  • 60 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 200 ml Milch evtl. mehr
  • Muskat
  • 3 EL Butter evtl. mehr

Anleitungen
 

  • Für später: Zitrone waschen und die Schale der halben Zitrone abreiben (geht am besten wenn die Zitrone noch ganz ist). Abrieb beiseite stellen. Die Steinpilze in 170 ml Wasser geben und einweichen lassen. Apfelkompott: Die halbe Zitrone auspressen. Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und grob klein schneiden. Apfelstücke mit der Zitrone vermischen, 2 EL Wasser hinzugeben und in einen Topf geben. Alles bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Die Hitze etwas reduzieren und ca. 20 Min. bei geschlossenem Deckel kochen. In den letzten 10 Minuten den Deckel öffen und immer wieder umrühren. Wer das Kompott lieber stückiger mag, kann es entsprechend kürzer kochen. 2 TL Zucker hinzufügen und abschmecken.
  • Für die Pilzsauce: Die eingeweichten Pilze abtropfen lassen und ausdrücken. Das Wasser dabei auffangen. Die eingeweichten Pilze sowie eine Schalotte fein würfeln und in einer Pfanne mit Butter andünsten. Portwein, Pilzwasser durch ein Sieb, Gemüsefond und Sahne zugeben. Die Sauce reduzieren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Anschließend die Sauce pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sauce beiseite stellen.
  • Für die Pilzfrikadellen: Die Pilze putzen und 500g mit einem Küchengerät fein hacken. Die Pertersilie fein hacken, die groben Stiele entfernen. Eine Schalotte fein würfeln und in Öl in einer großen Pfanne andünsten. Die Hitze stark einstellen und die Pilze dazugeben und ca. 5 Min. braten. Die Petersilie dazugeben und kurz durchschwenken. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pfanne zum Abkühlen beiseite stellen.
  • In der Zwischenzeit die Brötchen zu Semmelbrösel reiben. Den Parmesan ebenfalls reiben und mit den Semmelbrösel vermischen. 30g der Brösel-Parmesan-Mischung in einer großen Schüssel mit Ricotta, Eigelb, Zitronenabrieb und den vollständig abgekühlten Pilzen vermischen und für 1 Std. in den Kühlschrank stellen. Dadurch lassen sich die Pilzfrikadellen später besser formen.
  • Für den Kartoffelstampf: In der Zwischenzeit kann der Kartoffelstampf zubereitet werden. Dazu die Kartoffeln schälen und in Salzwasser 25 Min. kochen, abgießen und ausdämpfen lassen. Kartoffeln in einem Topf mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken (Wer es lieber stückig mag, stampft kürzer), Butter dazugeben, Milch portionsweise dazugeben und alles erhitzen. Milch solange dazugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Muskat, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Bei niedriger Hitze warm halten und gelegentlich umrühren.
  • Für die Pilzfrikadellen: Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen. Die Pilzmasse aus dem Kühlschrank nehmen und kleine Frikadellen formen. Die Frikadellen auf einer vorbereiteten Panierstraße mit dem Semmelbrösel-Parmesan-Gemisch panieren (Mehl, Ei, Semmelbrösel) und sofort von beiden Seiten braten. Die Frikadellen auf ein Blech geben und bei 140°C im Ofen durchziehen lassen (ca. 10 Min.). Die verbleibenden Pilze in etwas Olivenöl anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Pilzsauce erwärmen. Die Pilzfrikadellen mit dem Kartoffelpüree anrichten. Sauce darübergeben und mit den gebratenen Pilzen bestreuen. Das Apfelkompott dazugeben.

Ähnliche Rezepte



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




14 − vierzehn =