Türkischer Couscoussalat

Türkischer-Couscoussalat

Türkischer Couscoussalat

Türkischer Couscoussalat

Türkischer Couscoussalat ist eine interessante Abwechslung zu den üblichen Salaten, die man hierzulande zubereitet. Er schmeckt sehr erfrischend, ist leicht und einfach zubereitet. Der Couscous* selbst ist eine schöne Basis als Alternative zu Nudeln oder Kartoffeln.

Werbung

Couscous ist eigentlich Grieß aus Hartweizen, Gerste oder Hirse. Ähnlich, aber nicht dasselbe, ist Bulgur, der aus Weizengrütze besteht. Ursprünglich kommt Couscous aus Nordafrika, ist aber mittlerweile überall zu finden. Insbesondere der türkische Couscoussalat hat mir im Urlaub besonders gut gefallen und ich habe mich daher für dieses Rezept entschieden.

Wichtig ist zu wissen, dass Kreuzkümmel* nichts mit unserem Kümmel zu tun hat. Es ist also wichtig, dass wirklich Kreuzkümmel gekauft wird. Der hier empfohlene Kreuzkümmel muss zuvor mit einem Mörser gemahlen werden.

Gutschein

5 € Rabatt ab einem Bestellwert von 25 € (Code: spicegold)

Da das Rezept sehr einfach ist, kann man es auch mal als leichtes Hauptgericht unter der Woche essen.

Werbung

Schritt für Schritt zum türkischen Couscoussalat

Den Couscous* in einen Topf geben. Mit 400 ml kochendem Wasser aufgießen, Salz unterrühren und bei niedriger Hitze auf dem Herd ca. 5 Minuten ziehen lassen. Alternativ kann auch eine verlängerte Gemüsebrühe genommen werden. Gelegentlich umrühren. Den Couscous zwischendurch probieren und vom Herd nehmen, wenn er durch ist.

Die Gurke in Würfel schneiden und beiseite stellen. Den Strunk der Tomaten entfernen und die Tomate in in grobe Stücke schneiden und zu den Gurken geben. Das dunkle Grün der Frühlingszwiebeln abschneiden. Die Frühlingszwiebel in feine Streifen schneiden und zu den Tomaten- und Gurkenstücken geben. Die gehackte Petersilie und Minze dazugeben.

In einer kleinen Schüssel das Olivenöl, den Saft einer Zitrone, das Tomatenmark, die Harissa-Paste* und den Kreuzkümmel* verrühren.

Wenn der Couscous etwas abgekühlt ist, alle Zutaten miteinander vermischen und mit Salz* und Pfeffer* abschmecken. Den Salat 10 Min. durchziehen lassen und anschließend servieren.

Und jetzt viel Spaß beim Nachkochen!

Be Social

Ähnliche Rezepte