Kartoffelbällchen frittiert – besser als Kroketten

Kartoffelbaellchen vegetarisch

Kartoffelbällchen frittiert – besser als Kroketten

Kartoffelbällchen

Heute habe ich kross frittierte Kartoffelbällchen für euch. Der Grundlage ist eigentlich selbst gemachtes Kartoffelstampf mit Gemüse vermengt. Für die Panierung habe ich Kokosflocken gewählt, die einen exotischen super leckeren Geschmack beim Frittieren geben.  Das Ergebnis sind diese wunderbaren Kartoffelbällchen, die an Kroketten erinnern, aber viel feiner sind. Sie passen deshalb sehr gut zu einem feinen Menü. Dazu gibt einen frischen selbstgemachten Joghurt-Gurkendip.

Werbung

Die Kartoffelbällchen eignen sich sehr gut als Vorspeise oder auch als Beilage. Die Bällchen lassen sich auch vorher frittieren und später im Ofen nochmal warm machen. Frisch sind sie aber am Besten.

Kartoffelbaellchen vegetarisch

Schritt für Schritt zu den Kartoffelbällchen

Die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser oder im Dampfgarer kochen.

Für den Joghurt-Dip die Gurke gründlich waschen. Eine halbe Gurke mit einer groben Reibe oder einer Küchenmaschine raspeln. Die Gurkenraspel salzen und in einem Sieb etwa 30 Minuten abtropfen lassen. Den Joghurt in eine Schüssel geben und mit etwa 1 EL Zitrone vermischen. Anschließend salzen und pfeffern und abschmecken. Wenn die Gurke entwässert ist, die Raspeln dazu geben und alles verrühren. Den Dill von 2 Stangen abzupfen, klein schneiden und ebenfalls dazugeben.

Die Zucchini, die Chili und die Frühlingszwiebel waschen. Das dunkle Grün sowie die Wurzel der Frühlingszwiebel abschneiden. Die Chili der Länge nach aufschneiden und entkernen. Von der Zucchini und der Möhre die Enden abschneiden. Die Möhre und den Ingwer schälen.

Den Ingwer mit einer feinen Reibe* fein reiben. Das Gemüse in kleine Würfel schneiden. Alles in einer Pfanne in 2 EL Olivenöl andünsten bis es weich ist.

Die Kardamomkapseln* öffnen und die Kardamomsamen im Mörser zermahlen. Kurkuma*, Kardamom und geriebene Muskatnuß* dazugeben und 1 Minute mit anbraten. Danach beiseitestellen und abkühlen lassen.

Prüfen ob die Kartoffeln weich sind. Dazu einfach mit der Gabel einstechen. Ist noch deutlich Widerstand zu spüren, sind sie noch nicht gar. Die Kartoffeln ausdampfen lassen. Wenn sie etwas abgekühlt sind, sofort schälen und noch warm in eine Schüssel mit einem Kartoffelstampfer* zerdrücken oder durch eine Kartoffel- oder Spätzlepresse* drücken.

Das Gemüse und 3 EL Speisestärke dazugeben und gut verrühren. Jetzt mit Salz* und Pfeffer* kräftig würzen und abschmecken. Die Masse sollte gut gewürzt sein, da noch die Eier dazukommen. Alles etwas abkühlen lassen, damit die Eier später nicht stocken.

In der Zwischenzeit eine Panierstraße aufbauen. Also in 3 Behältern aufgeteilt: 1. 2 EL Speisestärke, 2. 2 Eier verquirlt mit Salz gewürzt , 3. 4 EL Kokosflocken.

Sobald die Kartoffel etwas abgekühlt sind, 1 Ei und 1 Eigelb dazugeben. Alles gut verrühren. Aus dem Teig Bällchen formen. Ich habe sie etwa 4 cm groß gemacht. Am Besten geht es, wenn du dir etwas Speisestärke auf die Hände gibst, dann klebt es nicht so. Die geformten Bällchen in ein großes Gefäß (ich nehme sehr gerne die Gastronorm Behälter* z.B. 1/3 wie auf dem Foto) oder auf ein Backblech geben. Möglichst nicht zu sehr stapeln.

Wenn alle Bällchen geformt sind geht es ans panieren. Die Bällchen einzeln erst in Speisestärke wenden, etwas abschütteln, dann in Ei wenden und zuletzt durch die Kokosflocken rollen. Nur leicht andrücken. Die fertigen Bällchen auf ein Blech legen. Das sollte dann etwa so aussehen:

Kartoffelbaellchen vegetarisch

In einen Topf so viel neutrales Öl geben, dass ein Bällchen knapp bedeckt wäre. Etwas weniger langt auch. Wer sparsamer mit dem Öl sein möchte, sollte einen etwas schmaleren Topf nehmen und die Bällchen in kleineren Portionen frittieren. Wichtig ist, dass der Topf hoch genug ist, da das heiße Öl aufschäumt beim frittieren. Den Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, dabei immer im Auge behalten.
Hinweis: Sei vorsichtig beim Frittieren, da das Öl sehr heiß ist. Die Kartoffelmasse hat Feuchtigkeit und das Öl schäumt daher leicht auf. Daher wirklich immer im Auge behalten. Bevor es überschäumt den Topf vom Herd nehmen.

Mit einem Holzlöffel kannst du prüfen ob das Öl heiß ist. Am Löffel sollten sich kleine Bläschen bilden, wenn du ihn in das Öl tauchst. Jetzt ein Bällchen zur Probe frittieren. Am Besten legst du das Bällchen auf einen Schaumlöffel* und lässt es sanft in den Topf gleiten, damit das Öl nicht spritzt. Um das Bällchen herum sollten sich kleine Bläschen bilden. Wenn es zu heftig ist, die Temperatur reduzieren. Das Bällchen immer wieder mit dem Schaumlöffel drehen.

Nach etwa 5 Minuten sollte das Kartoffelbällchen goldbraun sein. Mit dem Schaumlöffel herausnehmen und auf einem Teller mit Küchenpapier abtropfen lassen. Wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist, alle anderen Bällchen portionsweise frittieren.

Die fertigen Kartoffelbällchen in einer Schüssel mit dem Joghurt-Dip servieren.

Kartoffelbaellchen vegetarisch

Be Social

Ähnliche Rezepte