Indisches Lamm Curry

Indisches Lamm Curry

Ich bin ein großer Fan von Curries, die es ja in unzähligen Variationen gibt. Daher habe ich mich heute für ein indisches Lamm Curry mit Spinat entschieden. Das Rezept ist sehr einfach umzusetzen, lässt sich super vorbereiten und durch die Gewürze eines Curries ist es geschmacklich sehr intensiv und super lecker. Auch bei diesem Rezept sollte wieder auf Gewürze von hoher Qualität geachtet werden. Die Hauptzutaten sind neben Lammfleisch aus der Schulter, frischer junger Blattspinat sowie Tomaten. Das Gericht lässt sich super vorbereiten und kann schnell wieder erwärmt werden.

Werbung

Schau dir auch meine anderen Rezepte mit Lamm an wie die gefüllte Spitzpaprika oder Köfte. Oder mein Ostermenü von 2017.

Indisches Lamm Curry

Schritt für Schritt zum indischen Lamm Curry

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Würfel schneiden. Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Ingwer schälen und mit einer feinen Reibe* reiben.

Werbung

Das Lammfleisch in Würfel schneiden (etwa 3 cm) und etwas trocken tupfen.

In einem schwere Bräter* (das ist wichtig, damit ausreichend Masse da ist, sonst kocht das Fleisch schnell) das Öl stark erhitzen und das Lammfleisch rundherum anbraten. Es sollte von alles Seiten Farbe bekommen. Anschließend das Fleisch herausnehmen und die Hitze reduzieren.

Nochmal etwas Öl in den Bräter geben und die Zwiebeln darin anschwitzen. Nach etwa 10 Minuten den Knoblauch und den Ingwer dazugeben. Etwa 1 Minute (Achtung der Knoblauch verbrennt schnell) mitdünsten. Jetzt den Cayennepfeffer*, gemahlenen Kreuzkümmel* und gemahlenen Koriander* dazugeben. Anschließend das Tomatenmark. Alles umrühren und kurz anschwitzen.

Anschließend die Dosentomaten und 200 ml Wasser sowie das Fleisch wieder hinzugeben. Alles gut umrühren und mit Deckel etwa 1,5 Std. bei niedriger bis mittlerer Hitze leicht köcheln lassen.

Werbung

In der Zwischenzeit den Spinat gut waschen. Am Besten lässt du ihn nach dem Waschen etwas im Wasser liegen (1 Minute). Dann schöpfst du die Blätter vorsichtig oben ab, da der Dreck zum Boden sinkt. Anschließend nochmal waschen.

Nach der Garzeit sollte sich das Fleisch mit einer Gabel zerdrücken lassen. Jetzt den Spinat dazugeben und vorsichtig unterheben. Evtl. in einzelnen Portionen dazugeben, wenn nicht alles in den Topf passt. Alles nochmal 5 Minuten bei offenem Deckel kochen lassen.

Abschmecken und mit den verwendeten Gewürzen abschmecken. Sollte die Sauce noch zu flüssig sein, kannst du etwas Speisestärke (1 TL) in kaltem Wasser (2 EL) anrühren und zu der Sauce geben. Diese nochmal kurz aufkochen lassen.

Dazu passt Reis oder auch ein Fladenbot oder Baguette.

Werbung

Wie immer findest du unten auch das Rezept zum Ausdrucken sowie die Zutatenliste.

Indisches Lamm Curry

Indisches Lamm Curry

Rechtzeitig vor Ostern habe ich mein nächstes Rezept für das kommende Ostermenü vorbereitet, ein indisches Lamm Curry entschieden.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 50 Min.
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 4 EL Erdnussöl
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Stück Ingwer 4 cm
  • 1 kl. TL Cayennepfeffer
  • 2 TL Koriandersaat gemahlen
  • 2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 900 g Lammschulter
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 500 g jungen Blattspinat
  • Meersalz

Anleitungen
 

  • Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Würfel schneiden. Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Ingwer schälen und mit einer feinen Reibe reiben.
  • Das Lammfleisch in Würfel schneiden (etwa 3 cm) und etwas trocken tupfen.
  • In einem schwere Bräter (das ist wichtig, damit ausreichend Masse da ist, sonst kocht das Fleisch schnell) das Öl stark erhitzen und das Lammfleisch rundherum anbraten. Es sollte von alles Seiten Farbe bekommen. Anschließend das Fleisch herausnehmen und die Hitze reduzieren.
  • Nochmal etwas Öl in den Bräter geben und die Zwiebeln darin anschwitzen. Nach etwa 10 Minuten den Knoblauch und den Ingwer dazugeben. Etwa 1 Minute (Achtung der Knoblauch verbrennt schnell) mitdünsten. Jetzt den Cayennepfeffer, gemahlenen Kreuzkümmel und gemahlenen Koriander dazugeben. Anschließend das Tomatenmark. Alles umrühren und kurz anschwitzen.
  • Anschließend die Dosentomaten und 200 ml Wasser sowie das Fleisch wieder hinzugeben. Alles gut umrühren und mit Deckel etwa 1,5 Std. bei niedriger bis mittlerer Hitze leicht köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit den Spinat gut waschen. Am Besten lässt du ihn nach dem Waschen etwas im Wasser liegen (1 Minute). Dann schöpfst du die Blätter vorsichtig oben ab, da der Dreck zum Boden sinkt. Anschließend nochmal waschen.
  • Nach der Garzeit sollte sich das Fleisch mit einer Gabel zerdrücken lassen. Jetzt den Spinat dazugeben und vorsichtig unterheben. Evtl. in einzelnen Portionen dazugeben, wenn nicht alles in den Topf passt. Alles nochmal 5 Minuten bei offenem Deckel kochen lassen.
  • Abschmecken und mit den verwendeten Gewürzen abschmecken. Sollte die Sauce noch zu flüssig sein, kannst du etwas Speisestärke (1 TL) in kaltem Wasser (2 EL) anrühren und zu der Sauce geben. Diese nochmal kurz aufkochen lassen. Dazu passt Reis oder auch ein Fladenbot oder Baguette.

Ähnliche Rezepte



2 Kommentare zu “Indisches Lamm Curry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




zwanzig − sechs =