Blog

Im letzten Artikel dieser Artikelserie zum Thema Outdoorküche selber bauen habe ich dir den Zusammenbau des mittleren Rahmen der Outdoorküche gezeigt. In diesem Artikel bauen wir die Einbaumulde für den Gasgrill zusammen. Los gehts!

Mulde für Einbaugrill der Outdoorküche zusammenbauen

Die Mulde für den Einbaugrill stellt sozusagen das wichtigste Element dar, da hier später der Gasgrill eingebaut wird. Wie du weißt habe ich mich für den Gasgrill Napoleon LEX 485 entschieden. Bei diesem Modell ist es so, dass der Grill an den Seiten Winkel montiert hat, die später auf der Arbeitsfläche der Outdoorküche aufliegen und somit der Grill nicht auf der Grundplatte der Einbaumulde steht.

Ich habe mich trotzdem dafür entschieden die Grundplatte stabil zu bauen und daher eine Mittelstrebe eingezogen. Somit wäre die Konstruktion auch für andere Grills tauglich.

Hier habe ich lange überlegt, wie ich es realisieren kann, dass der Grill auch sicher betrieben werden kann. Da ich bis dahin keine Erfahrungen habe wie heiß der ausgewählte Einbaugasgrill außen werden kann, folgte zunächst eine schier endlose Recherche im Internet. Das Ergebnis war aber, dass es dazu keine verlässlichen Angaben gibt.

Daher habe ich mich entschieden auf Nummer sicher zu gehen und die Einbaumulde feuerfest auszukleiden. Die Schwierigkeit lag daran ein Material zu finden, was dafür geeignet ist, bezahlbar, leicht zu bearbeiten und auch noch für den Außeneinsatz in Frage kommt. Die Lösung ist Fermacell Powerpanel H2O. Die Platten gibt es im Baumarkt und sie sind als „Baustoffklasse A1 nicht brennbare Baustoffe“ eingestuft. Zudem können sie einfach mit der Handsäge oder Stichsäge bearbeitet werden.

In diesem Artikel wird zunächst nur der Aufbau des Rahmens beschrieben. Das Auskleiden uns die Feinheiten kommen in weitere Artikel.

Schritt für Schritt Anleitung Outdoorküche Einbaumulde für Gasgrill

Folgende Teile werden für die kommenden Schritte benötigt. Die Aufschlüsselung findest du in der Stückliste (derzeit noch in Bearbeitung):

  • 3 x L
  • 3 x J
  • 3 x K
  • 18 x V1

Schritt 1: Unterteil Gasgrill Einbaumulde

Als erstes baut man den unteren Teil des Rahmens zusammen. Dazu nimmst du die Teile 2xK und 3xJ und verbindest sie mit den 6 Innenwinkelverbindern V1 wie auf der Zeichnung zu sehen. Es können bereits jetzt die 4 Innenwinkelverbinder zur Fixierung am restlichen Rahmen eingeschoben werden.

Schritt 2: Oberteil Gasgrill Einbaumulde

Jetzt kann das Oberteil bzw. Rückteil der Einbaumulde montiert weredn. Dazu nimmst du die Teile 3xL und 1xK sowie die Innenwinkelverbinder 6xV1. Auch hier können bereits jetzt die beiden Innenwinkelverbinder V1 zur Verbindung an den restlichen Rahmen eingeschoben werden.

Lese im nächsten Artikel den Zusammenbau von Einbaumulde und dem vorbereiteten Rahmen (kommt bald)…

Ich freue mich über eurer Feedback, Fragen und Anregungen!

Im letzten Artikel dieser Artikelserie zum Thema Outdoorküche selber bauen habe ich dir den Zusammenbau des unteren Rahmen gezeigt. In diesem Artikel bauen wir den mittleren Rahmen zusammen. Los gehts!

Mittleren Rahmen der Outdoorküche zusammenbauen

In diesem Schritt werden die vertikalen Profile montiert.

Schritt für Schritt Anleitung Outdoorküche mittlerer Rahmen

Folgende Teile werden für die kommenden Schritte benötigt. Die Aufschlüsselung findest du in der Stückliste (derzeit noch in Bearbeitung):

Schritt 1: Vordere Eckprofile des mittleren Rahmens

  • Suche dir folgende Teile raus:
    • 2 x H
  • Am einfachsten geht die Montage, wenn du etwas unter den unteren Rahmen legst z.B. Holzbalken oder Getränkekisten.
  • Verbinde die Profile H (haben beidseitig ein Gewinde im Profilkern) mit den vorderen Würfelverbindern des unteren Rahmens.

Schritt 2: Hintere Eckprofile des mittleren Rahmens

  • Suche dir folgende Teile raus:
    • 2 x G
  • Verbinde die Profile G (haben einseitig ein Gewinde im Profilkern, dieses zeigt zum Würfelverbinder) mit den hinteren Würfelverbindern des unteren Rahmens.

Schritt 3: Mittlere Profile des mittleren Rahmens

  • Suche dir folgende Teile raus:
    • 2 x G
  • Stecke die beiden Profile G (haben einseitig ein Gewinde im Profilkern) auf die bereits vormontierten vorderen Innenwinkel auf und fixiere sie. Achte darauf, dass das Gewinde nach oben zeigt. Am einfachsten geht es wenn ein Innenwinkel noch nicht am unteren Rahmen fixiert ist.
  • Stecke die beiden Profile I (haben kein Gewinde an den Stirnseiten) auf die bereits vormontierten hinteren Innenwinkel auf und fixiere sie.

Die Zeichnung gibt es auch zum Download:

Im nächsten Artikel bereiten wir die Einbaumulde für den Gasgrill vor.

Ich freue mich über eurer Feedback, Fragen und Anregungen!

Im letzten Artikel dieser Artikelserie zum Thema Outdoorküche selber bauen habe ich dir die Planungsschritte für die Outdoorküche gezeigt sowie die Stückliste und woher du das Material bekommst. In diesem Artikel starten wir den Rahmen der Outdoorküche zusammenzubauen. Los gehts!

Unteren Rahmen der Outdoorküche zusammenbauen

Wir bauen die Außenküche von unten nach oben auf. D.h. wir starten mit dem unteren Rahmen und den Füßen. Bei allen Schritten ist es ganz wichtig, unbedingt die Reihenfolge einzuhalten. Durch das Profilsystem ergibt sich die Reihenfolge. Wenn du einen Schritt überspringst, kann ggf. das nächste Teil nicht in die Nut eingeschoben werden. Das Gute ist, es geht nichts kaputt. Im Zweifel musst du die Verbindung wieder lösen und den Schritt nachholen.

Ich hoffe ich habe nicht selbst beim dokumentieren der Schritte etwas vertauscht. Wenn dir etwas auffällt, schreib mir gerne einen Kommentar.

Outdoorküche selber bauen Bauanleitung

Schritt für Schritt Anleitung Outdoorküche unterer Rahmen

Folgende Teile werden für die kommenden Schritte benötigt. Die Aufschlüsselung findest du in der Stückliste (derzeit noch in Bearbeitung):

Schritt 1: Linke Komponente des unteren Rahmens

Outdoorküche selber bauen Bauanleitung

  • Am Besten legst du ein Vlies aus, damit das eloxierte Aluminium nicht verkratzt
  • Suche dir folgende Teile raus und leg sie auf den Boden wie in der Zeichnung dargestellt:
    • 2 x A
    • 1 x B
    • 2 x V1
  • Verbinde die Profile A und B mit Innenwinkelverbindern V1. Achte darauf, dass die Gewinde in Profil A nach links zeigen. Hier kommen später die 3D-Verbinder dran.

Schritt 2: Füße des unteren Rahmens

Outdoorküche selber bauen Bauanleitung

  • Suche dir folgende Teile raus:
    • 4 x C
    • 4 x F
    • 8 x V1
  • Starte mit dem Einschrauben der verstellbaren Füße F in die kurzen Profile C. Die Füße sollten mindestens 1 cm eingeschraubt werden. Stelle alle auf die selbe Höhe und fixiere die Einstellung mit der Kontermutter.
  • Verbinde jeden vorbereiteten Fuß über je zwei Innenwinkel V1 entsprechend der Zeichnung. Die genaue Position der Füße kannst du adaptieren, jenachdem wie es dein Untergrund verlangt.

Schritt 3: Mittlere und rechte Komponente des unteren Rahmens

Outdoorküche selber bauen Bauanleitung

  • Suche dir folgende Teile raus:
    • 2 x A
    • 2 x E
    • 2 x D
    • 22 x V1
    • 4 x V2
  • Schiebe die beiden Innenwinkel, die nach oben zeigen in das linke Segment ein bevor du die Stirnseiten mit dem nächsten Profil verdeckst.
  • Montiere die restlichen Füße wie im Schritt zuvor schon beschrieben.
  • Montiere das mittlere Segment wie im Schritt zuvor schon beschrieben. Vergiss nicht die beiden Innenwinkel, die nach oben zeigen einzuschieben bevor die Stirnseiten mit dem nächsten Profil verdeckst.
  • Montiere das rechte Segment. Achte auch hier wieder darauf, dass die Gewinde des rechten Segments nach außen zeigen.
  • Montiere an die beiden Profile D je 2 Würfelverbinder V2. Achte darauf, dass diese so ausgerichtet sind, wie auf dem Bild.
  • Im letzten Schritt schraubst du die vormontieren Profile D über die Würfelverbinder an den restlichen unteren Rahmen an.

Die Zeichnungen gibt es auch zum Download:




Hier gehts es weiter zum Aufbau des mittleren Rahmen der Outdoorküche.

Ich freue mich über eurer Feedback, Fragen und Anregungen!

Im letzten Artikel „Outdoorküche selber bauen“ habe ich euch meine selbstgebaute Outdoorküche vorgestellt. Um eine Outdoorküche selber zu bauen habe ich viel Zeit in die Planung investiert. In dem folgenden Artikel gehe ich auf die Planung ein und verrate dir, welche Werkzeuge und Software ich dafür genutzt habe. In den weiteren Artikeln beschreibe ich den Aufbau Schritt für Schritt.

Viel Spaß!

Zeichnungen für die Outdoorküche anfertigen

Das Wichtigste für das gesamte Projekt Outdoorküche ist die Planung. Du brauchst eine genaue Zeichnung und einen Plan wie es zusammengebaut wird. Daraus lässt sich dann auch eine Stückliste ableiten mit den Maßen die du für die Bestellung brauchst. Allein die Aluminiumprofile sind eine ganze Menge Teile. Dazu kommen Verbinder und Nutensteine. Damit aus diesem Haufen Profilen, nacher eine Außenküche wird:

Aluprofile für die Outdoorküche

Die Zeichnungen hatte ich zunächst mit SketchUp angefertigt. Für diese Anleitung habe ich sie dann allerdings nochmals angefertigt unter Verwendung von FreeCAD, was sehr viel mächtiger ist als SketchUp. Es ermöglicht zudem Explosionszeichnungen zu erstellen, damit du besser sehen kannst, wie die Küche montiert wird.

Das Ergebnis sind viele Zeichnungen. In den kommenden Artikeln dieser Serie zeige ich Schritt für Schritt wie die Outdoorküche konstruiert ist und zusammengebaut wird, damit du sie selbst bauen kannst.

Zeichnung des Rahmens der Outdoorküche

Am Ende sieht die Rahmenkonstruktion dann so aus:

Rahmen aus Aluprofilen für Aussenküche

 

Stückliste für die Eigenbau Outdoorküche

Wird derzeit vorbereitet…

In den nächsten Artikeln zeige ich dir den Zusammenbau der Outdoorküche Schritt für Schritt.

Ich freue mich über eurer Feedback, Fragen und Anregungen!

Als Foodblogger, Grill- und Kochfan war der Wunsch nach einer eigenen Außenküche oder denglisch Outdoorküche schon lange vorhanden. Daher habe ich mich 2021 entschlossen eine Outdoorküche selber zu bauen. Nach intensiver Recherche hat sich nach und nach ein klareres Bild ergeben. In der folgenden Artikelserie beschreibe ich in einer Bauanleitung die Schritte von der Planung bis hin zur fertigen Außenküche im Eigenbau.

Planung einer Outdoorküche

Unterteil der Außenküche

Mittlerer Teil der Outdoorküche

Einbaumulde für Gasgrill

Falls du anhand der Bilder bereits jetzt das Gefühl hast, dass dir diese Outdoorküche zwar gefällt, aber nicht alle deine Anforderungen erfüllt, kannst du beruhigt sein: Durch die gewählte Konstruktion, lassen sich leicht Anpassungen an der Außenküche vornehmen. Auch die Ausgestaltung der Optik lässt sich leicht ändern, aber dafür musst du etwas Zeit für die Umplanung einrechnen.

Die meat meets me Outdoorküche bauen

Eine Outdoorküche selbst zu bauen ist ein aufwändiges Projekt aber durchaus auch für Hobbyhandwerker realisierbar. Ich habe bewusst bei der Auswahl der Materialien darauf geachtet, dass ein selber bauen mit einfachen Mitteln möglich ist. Viele Materialien bekommst du heute im Internet bereits zugeschnitten und bearbeitet. Das macht das selbst Bauen der Outdoorküche auch ohne teure Maschinen möglich.

Bei meinem Hausbau habe ich direkt einen Platz für die Outdoorküche mit eingeplant. Am Ende sollte es eine Küchenzeile werden, die einen großen Einbaugasgrill, Arbeitsfläche, Schubladen und eine Aufbewahrung für die Gasflasche beinhaltet. Dabei war mir wichtig, dass die Outdoorküche modern und optisch zum Haus passt. Die Outdoorküche wird bei mir vor die dafür vorgesehenen L-Steine plaziert.

Die wichtigsten Eckdaten:

  • Küchenzeile Abmessungen etwa 2,15 m x 0,71 m x 0,92 m
  • Höhenverstellbare Füße um Terrassenunebenheiten bzw. Gefälle auszugleichen
  • Einbaumulde für Napoleon LEX 485
  • UV beständige, kratz- und schlagfeste und schwer entflammbare Arbeitsplatte und Seitenverkleidungen aus HPL
  • Schwerlastauszug für 11 kg Gasflasche
  • 3 weitere Auszüge für Grillzubehör oder Gartensachen
  • Fronten lassen sich nach eignem Geschmack gestalten
  • Outdoorküche kann frei stehen und braucht keine Überdachung
  • Arbeitsplatte lässt sich austauschen, da verschraubt aber ohne sichtbare Schrauben auf der Oberseite
  • Rückseite lässt sich auch verkleiden, falls die Outdoorküche frei stehen soll

Outdoorküche im Selbstbau

Outdoorküche selber bauen

 

Grundkonstruktion Eigenbau Outdoorküche

Nachdem ich verschiedene Materialien für die Basiskonstruktion in Betracht gezogen habe, bin ich am Ende bei sogenannten Aluminium Systemprofilen gelandet. Du fragst dich sicher „Warum Systemprofile ?“ oder „Was sind Systemprofile ?“. Daher ein kurzer Abstecher in die Technik:

Was sind Systemprofile?

Systemprofile oder auch Konstruktionsprofile genannt werden häufig im Sondermaschinenbau verwendet. Z.b. werden Automationsstraßen, Laboreinrichtungen, Abfüllanlagen uvm. häufig aus diesen Systemprofilen gebaut. Es handelt sich dabei um Vierkantprofile aus Aluminium, die der Länge nach auf jeder Seite eine T-Nut besitzen. Auf den Stirnseiten ist mittig meist eine durchgehende Bohrung. Für die Nuten und die Bohrung gibt es unzähliges Zubehör um Profile zu verbinden oder zu erweitern.

Warum Systemprofile für eine Outdoorküche?

Die Vorteile von Systemprofilen für eine Outdoorküche liegen auf der Hand wenn man sie im Vergleich zu anderen Materialien betrachtet:

  • Flexibel durch unzähliges Zubehör
  • Große Auswahl an Abmessungen und Anbietern
  • Stark belastbar
  • Leicht da aus Aluminium
  • Erweiterbar, da die Verbindungen alle lösbar sind
  • Verzieht sich nur wenig bei Wärme und Kälte
  • Schwer entflammbar bzw. nicht brennbar
  • Verfügbar online inkl. Zuschnittservice

Aus den Profilen lassen sich der Rahmen und die Schubladen herstellen. Auch die Aussparung für den Einbaugrill lässt sich so einfach und stabil realisieren. Im Gegensatz zu Holz verzieht sich das Aluminium nicht und ist witterungsbeständig. Daher perfekt für eine Außenküche geeignet.

Arbeitsplatte und Seitenteile für die Outdoorküche

Auch bei der Arbeitsplatte und den Seitenteilen für die Outdoorküche habe ich lange nach geeigneten Materialien gesucht. Die meisten selber Bauer haben sich für Fliesen oder Beton entschieden. Aufgrund der sich ergebenden Fugen bei Fliesen sowie der Anforderungen an die Unterkonstruktion und vor allem aus optischen Gründen hab ich nach einem anderen Material gesucht. Letztendlich bin ich bei „High Pressure Laminate“ kurz HPL gelandet. Das Material wird im Fassadenbau eingesetzt und hat eine Stärke von 6mm.

Outdoorküche selber bauen - Arbeitsplatte aus HPL

Die Vorteile von HPL sind:

  • schwer entflammbar
  • hohe Hitzebeständigkeit
  • UV Beständig
  • extrem stabil und stoßfest
  • Witterungsbeständig
  • moderne Optik
  • gibt es in diversen Farben
  • Verfügbar online inkl. Zuschnittservice

Der Einbaugrill für die selbstbau Outdoorküche

Das Herzstück, der Gasgrill, sollte unbedingt ein Einbaumodell sein. Die Auswahl ist natürlich kleiner aber Einbaugrills lassen sich optimal in eine Küchenzeile integrieren. Ich habe mich für einen Napoleon LEX 485 als Einbauvariante entschieden.

  • 4 Edelstahlbrenner-Hauptbrenner mit 14,1 kW
  • Keramik-Infrarot-Brenner mit 5,3 kW
  • Grillfläche von 69 cm x 46 cm
  • Aufnahme für einen Drehspieß vorhanden

Verkleidung der Outdoorküche

Wie bereits erwähnt, sollte die Außenküche zum Rest des Hauses passen. In meinem Fall sollte die also mit Holzrhombusleisten verkleidet werden. Die Holzleisten gibt es im im Holzfachhandel, ggf. im Baumarkt. Die Leisten werden einfach auf den Rahmen geschraubt. Wer die Schrauben nicht sehen möchte, kann auch verkleben. Die Leisten müssen noch mit einer guten Farbe oder Lasur gestrichen werden. Man bekommt die Leisten auch bereits in der gewünschten Farbe, da sie häufig auch für Fassadenverkleidungen eingesetzt sind. Der vorteil ist, dass man sich den zeitintensiven Arbeitsgang spart.

Die Schubladen der Outdoorküche

Die Rahmenkonstruktion der Schubladen ist ebenfalls aus Aluminiumsystemprofilen ausgeführt. Der Querschnitt ist natürlich kleiner. Als Auszugsschienen habe ich handelsübliche Auszüge verwendet. Man bekommt sie in den unterschiedlichsten Längen und vor allem Belastungsklassen. Die Außenküche hat insgesamt 4 Schubladen:

  • Links: Schublade für Gasflasche zum bequemen wechseln. Lüftungsschlitze hinten oben und unten sorgen für Belüftung falls mal Gas entweichen sollte. Ich habe mich dabei bzgl. Größe der Lüftung an die Vorgaben vom Hersteller des Gasgrills gehalten. Hinweis: Die gesetzlichen Vorgaben fordern weitere Maßnahmen, die hier nicht umgesetzt sind (abgeschotteter Bereich, Feuerfeste Teile usw.). Daher übernehme ich keine Verantwortung für die Konstruktion und der Betrieb erfolgt auf eigene Gefahr.
  • Mitte: Schublade für Grillroste und Plancha mit Halterung
  • Rechts: Zwei Schubladen für Grillzubehör

Lese im nächsten Artikel die Planung der Outdoorküche.


Outdoorküche selber bauen

Ich freue mich über eurer Feedback, Fragen und Anregungen!

Ostermenü

Dieses Jahr habe ein Ostermenü aus meinen kürzlich veröffentlichten Rezepten zusammengestellt. Vielleicht etwas ungewöhnlich, aber aufjedenfall sau lecker!

Gut vorzubereiten

Auch bei diesem Menü habe ich darauf geachtet, dass es sich vorbereiten lässt und du nicht nur in der Küche stehst.

Für die perfekte Präsentation eures Abends habe ich auch einige Produktempfehlungen* zusammengestellt. Diese werden euren Abend abrunden und ihr unterstützt damit nebenbei meinen Blog.

Die Menü Bestandteile

Das Menü ist ein 3-Gang-Menü mit frittierten Kartoffelbällchen als Vorspeise, einem Lammcurry im Hauptgang und einem Käsekuchen Dessert im Glas als Abschluss.

Kartoffelbaellchen vegetarisch
Frittierte Kartoffelbällchen
Indisches Lamm Curry
Indisches Lammcurry
Kaesekuchen Dessert im Glas
Käsekuchen Dessert im Glas

Die Rezepte für das Ostermenü 2021

Hier findest du die detaillierten Rezepte auf meiner Seite:

Rezept für Frittierte Kartoffelbällchen
***
Rezept für Indisches Lammcurry
***
Rezept für Käsekuchen Dessert aus dem Glas

 

Ablaufplan für die Vorbereitungen

mind. 1 Woche vor dem Ostermenü

  1. Alle Zutaten, die haltbar sind, solltet ihr so früh wie möglich einkaufen. Das spart Stress, da zum einen weniger los ist und zum anderen noch Zeit ist, Zutaten in einem anderen Laden zu suchen.
  2. Das Lamm solltest du bei deinem Metzger für den Tag vor dem Osteressen vorbestellen, da Lamm zu Ostern natürlich beliebt ist.

1 Tag vor dem Ostermenü

  1. Am Tag, bevor du das Menü servieren möchtest, kannst du bereits das Lammcurry sowie den Joghurt-Dip der Vorspeise vorbereiten.
    Beides bewahrst du abgedeckt im Kühlschrank auf.
  2. Auch das Dessert kannst du prima vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren.
  3. Schaffe schon mal Platz im Kühlschrank, damit die vorbereiteten Zutaten alle Platz finden.
  4. Die Getränke, die kühl serviert werden (z.B. Bier, Weißwein, Rosé, Wasser und Softdrinks usw.) solltest du jetzt in den Kühlschrank stellen.

Am Nachmittag des Ostermenüs

  1. Bereits am Nachmittag kannst du die Masse für die Kartoffelbällchen vorbereiten. Mit der Panierung solltest du noch etwas warten.

2 Stunden vor dem Essen

  1. Jetzt kann begonnen werden, die Kartoffelbällchen zu panieren.

Kurz vor dem Essen

  1. Das Lammcurry bei niedriger Hitze erwärmen.
  2. Reis als Beilage zu dem Lammcurry zubereiten.
  3. Parallel die Kartoffelbällchen frittieren.

Anrichten und Schicken der Vorspeise und des Hauptgangs

  1. Vorspeise anrichten und den Joghurt-Dip nicht vergessen.
  2. Nach der Vorspeise das Curry umrühren und ggf. etwas höher stellen.
  3. Wenn es richtig heiß ist, mit dem Reis servieren.

Der krönende Abschluss

  1. Das Dessert brauchst du nur aus dem Kühlschrank zu holen.

Produktempfehlungen für einen perfekten Abend

Geschirr für das Menü

Generell finde ich das Geschirr aus Steingut sehr ansprechend. Es macht einfach einen edlen Eindruck und sieht gleichzeitig etwas rustikal aus.

Für die Bällchen bieten sich beispielsweise diese Schüsseln* und die passenden Unterteller* an:

Für den Hauptgang gibt es passende Speiseteller* dazu. Wer ist noch etwas auffälliger mag, dem empfehle ich noch silberne Platzteller* dazu:

Als Servietten finde ich es immer sehr edel, wenn man auf Leinen zurückgreift. Diese passen besonders zum rustikalen Steingutgeschirr:

Für das Dessert eignen sich kleine Einmachgläser. Ideal sind die sogenannten die Weck-Gläser*.



Ostermenü 2021 präsentieren

Für die Menükarten habe ich passende kleine „Baumstämmchen*“ gefunden:



Küchenutensilien Set die in keiner Küchenausstattung fehlen sollten. Hier findest du unterschiedliche Kategorien von Küchenutensilien und eine Zusammenstellung, welche davon für welche Ansprüche notwendig sind.

Zusätzlich erhältst du für jede Kategorie Produkt-Empfehlungen. Dir entsteht kein Nachteil wenn du auf die Empfehlungen klickst, ich erhalte lediglich eine Provision für tatsächlich gekaufte Produkte.

Küchenutensilien Sets

Für eine Erstausstattung einer Haushaltsküche empfehle ich dir fertige Küchenutensilien Sets. In diesen ist bereits ein Großteil von Küchenutensilien für den täglichen Bedarf enthalten. Damit ersparst du dir eine mühselige Suche von Einzelkomponenten.

Bewertungskriterien für Küchenutensilien Sets

Ich habe mir die Sets sorgfältig angeschaut und bei der Bewertung folgende Aspekte berücksichtig:

  • Welches Kochzubehör benutze ich selbst besonders häufig bei der Zubereitung meiner Rezepte
  • Unterscheidung zwischen einer Basis-(Anfänger) Ausstattung für einfachere Rezepte oder eine umfangreichere Ausstattung für fortgeschrittene Köche
  • Unterscheidung nach Materialvorlieben (Edelstahl, Kunststoff/Silikon, Holz)
  • Bewertung welche Einzelteile bei den Küchenutensilien Sets fehlen und Ergänzung durch Einzelproduktempfehlungen
  • Artikel die ich nicht in einem Set kaufen würde

Küchenutensilien Set Basis-Ausstattung

Folgende Küchenutensilien sollten in einem Basis Set enthalten sein:

  • 2 x Löffel oder Spatel zum umrühren in 2 Töpfen
  • 1 x Pfannenwender zum Wenden von Fleisch, Burger oder ähnliches
  • 1 x Suppenkelle/Soßenkelle – selbsterklärend)
  • 1 x Schneebesen zum gründlichen Rühren um Klumpen zu vermeiden oder zum aufschlagen
  • 1 x Grillzange zum Wenden von Würstchen oder Gemüse oder zum halten beim Schneiden
  • 1 x Nudelkelle besonders für Spaghetti empfehlenswert

Die Bewertung von Töpfen und Pfannen, Messern und mehr findest du in den nächsten Artikeln.

Küchenutensilien aus Silikon

*

Dieses 10 teilige Set enthält bereits alles was man als Basis Küchenausstattung braucht. Silikon ist Hitzebeständig und spülmaschinengeeignet. Die Küchenutensilien können problemlos auf beschichteten Oberflächen verwendet werden. Lediglich die Qualität lässt etwas zu wünschen übrig, dies ist jedoch bei dem Preis nicht verwunderlich. Der Schneebesen scheint eine Schwachstelle zu sein und sollte gegen ein hochwertigeres Produkt ersetzt werden. Als Einsteigerset jedoch durchaus ausreichend.

Die Eigenschaften im Überblick:

  • Hitzebeständig durch Silikon
  • Für beschichtete Pfannen und Töpfe geeignet
  • Spülmaschinenfest
  • Sehr günstig
  • Qualität teilweise eher niedrig besonders beim Schneebesen
  • Utensilien etwas zu weich

Wer etwas mehr Qualität haben möchte, was ich bei einem engagierten Hobbykoch empfehlen würde, der wird bei folgendem 11 teiligem Küchenutensilien Set fündig. Die Küchenutensilien machen auch optisch etwas her, da die Griffe aus Holz sind. Zusätzlich ist ein Pinsel enthalten.

*

Die Eigenschaften im Überblick:

  • Hitzebeständig durch Silikon
  • Für beschichtete Pfannen und Töpfe geeignet
  • Ansprechende Optik
  • Noch immer günstig
  • Qualität hochwertig
  • Durch den Holzgriff nur bedingt Spülmaschinenfest

Küchenutensilien aus Edelstahl

*

Sehr umfangreiches 13 teiliges Set mit den wichtigsten Küchenhelfern und sogar einiges mehr. Damit enthält es alle Elemente der Basisausstattung. Darüber hinaus ist auch ein Kartoffelstampfer und ein Silikonpinsel enthalten. Aufgrund des Materials Edelstahl sind alle Küchenutensilien sehr langlebig und pflegeleicht, da Edelstahl problemlos in die Spülmaschine darf. Lediglich bei der Verwendung auf beschichteten Oberflächen ist es weniger geeignet, das es die Beschichtung beschädigen kann.

Die Eigenschaften im Überblick:

  • Hitzebeständig
  • Langlebiger Edelstahl
  • Spülmaschinenfest
  • Hochwertig
  • Für beschichtete Pfannen und Töpfe nicht geeignet

Die folgende Variante ist für den ambitionierten Hobbykoch die richtige Wahl. Alle Teile sind sehr hochwertig und haben dadurch eine lange Lebensdauer. Es handelt sich um Markenware, die natürlich ihren Preis hat. Der Nachteil ist, dass dieses Set nur aus 6 Teilen besteht. Es sind also 2 Kochlöffel* und 1 Nudelkelle* zu ergänzen. Ich empfehle die Kochlöffel aus Holz* zu wählen, da man damit auch den Nachteil bei Einsatz in beschichteten Töpfen und Pfannen ausgleicht. Enthalten ist dafür bereits ein Gemüsesparschäler.

*

Die Eigenschaften im Überblick:

  • Hitzebeständig
  • Langlebiger Edelstahl
  • Spülmaschinenfest
  • Hochwertig
  • Qualität sehr gut und Markenware
  • Für beschichtete Pfannen und Töpfe nicht geeignet
  • Set ist nicht so umfangreich

Küchenutensilien aus Holz

*

Hochwertiges 6 teiliges Set mit wichtigen Küchenhelfern aus Holz. Damit enthält es bereits wichtige Elemente der Basisausstattung. Notwendige Ergänzungen für die Basisausstattung sind:

Als Alternative zu Küchenutensilien aus Holz empfehle ich die ergänzenden Elemente aus Edelstahl zu nehmen:

Die Eigenschaften im Überblick:

  • Relativ gute Hitzebeständigkeit
  • Langlebig
  • Für beschichtete Pfannen und Töpfe geeignet
  • Qualität gut

Ergänzungen zum Basis Set

Als Ergänzung zu dem Basis Set würde ich noch ein ordentliches Nudelsieb* als zwingend erforderlich sehen. Es gehört aber nicht zu einem Küchenutensilien Set und wird daher hier separat erwähnt:

*

Das Sieb ist aus Cromargan Edelstahl und damit absolut langlebig. Mit 24cm Durchmesser reicht es gut für 500g Nudeln. Eine etwas größere Variante wäre dieses Nudelsieb: RÖSLE Seiher konisch, mit Schüttrand zum Abgießen von Flüssigkeiten

In meinem nächsten Artikel findest du weitere Kategorien wie Messer und Schneidebretter, Töpfe und Pfannen und vieles mehr.

 

Weihnachtsmenü

Dieses Jahr habe ich das Weihnachtsmenü für euch zusammengestellt, was sicher gelingt und eure Liebsten beeindrucken wird. Ich habe dabei darauf geachtet, dass es für ein Weihnachtsessen angemessen ist und sich gut vorbereiten lässt.

Gut vorzubereiten

Ihr möchtet sicher nicht den ganzen Tag in der Küche stehen, den Besuch eurer Gäste verpassen und in Hektik verfallen. Damit dass nicht passiert, habe ich euch die organisatorische Arbeit abgenommen und in diesem Artikel zusammengefasst.

Alles was ihr für das Weihnachtsmenü braucht zum Downloaden

Ihr erhaltet auch Downloads wie einen Ablaufplan, Menükarten und die Rezepte für das Weihnachtsmenü 2020 zum Ausdrucken.

Für die perfekte Präsentation eures Abends habe ich auch einige Produktempfehlungen* zusammengestellt. Diese werden euren Abend abrunden und ihr unterstützt damit nebenbei meinen Block.

Weihnachtsmenü

Feine Rote-Beete-SuppeVegetarisch
***
Wildschweinfilet mit Semmelknödeln
***
Schokosoufflé auf VanillesauceVegetarisch

 

Die Menü Bestandteile

Das Menü ist ein 3-Gang-Menü mit einer Suppe als Vorspeise, einem Wildgericht im Hauptgang und einem Soufflé als Dessert.

Rote-Bete-Suppe-1
Feine Rote-Beete-Suppe
Wildschweinfilet
Wildschweinfilet mit Semmelknödeln
Schokosouffle
Schokosoufflé auf Vanillesauce

Die Rezepte für das Weihnachtsmenü 2020

Hier findest du die detallierten Rezepte auf meiner Seite und unten als Download:

Rezept für die feine Rote-Beete-Suppe
***
Rezept für Wildschweinfilet mit Semmelknödeln
***
Rezept für Schokosoufflé auf Vanillesauce

 

Ablaufplan für die Vorbereitungen

mind. 1 Woche vor dem Weihnachtsessen

  1. Alle Zutaten, die haltbar sind, solltet ihr so früh wie möglich einkaufen. Das spart Stress, da zum einen weniger los ist und zum anderen noch Zeit ist, Zutaten in einem anderen Laden zu suchen.
  2. Das Wildschweinfilet solltest du bei deinem Metzger für den Tag vor dem Weihnachtsessen vorbestellen, da Wild über die Feiertage gefragt ist und Wildschwein auch nicht überall zu bekommen ist.

1 Tag vor dem Weihnachtsessen

  1. Am Tag, bevor du das Menü servieren möchtest, kannst du bereits die Rote-Beete-Suppe sowie den Joghurt vorbereiten.
    Beides bewahrst du abgedeckt im Kühlschrank auf. Der Geschmack leidet darunter nicht und du kannst die Suppe stressfrei in wenigen Minuten erhitzen. Lediglich die Gurkeneinlage solltest du noch nicht vorbereiten, da diese sonst den Biss verliert.
  2. Schaffe schon mal Platz im Kühlschrank, damit die vorbereiteten Zutaten alle Platz finden.
  3. Die Getränke, die kühl serviert werden (z.B. Bier, Weißwein, Rosé, Wasser und Softdrinks usw.) solltest du jetzt in den Kühlschrank stellen. Sollte der Platz nicht reichen, kannst du die Getränke auch am nächsten Tag draußen kühlen.
    Lass sie aber nicht über Nacht stehen, dass könnte eine böse Überraschung geben.

Am Vormittag des Weihnachtsessen

  1. Getränke, die draußen gekühlt werden sollen, kannst du jetzt rausstellen.
  2. Du kannst bereits die Bohnen vorbereiten und kochen. Nachdem du sie eiskalt abgeschreckt hast, kommen diese gut verschlossen in den Kühlschrank.
    Der Speck kann bereits gewürfelt werden und kommt ebenfalls abgedeckt in den Kühlschrank.

Am Nachmittag des Weihnachtsessen

  1. Bereits am Nachmittag können die Semmelknödel vorbereitet werden. Dazu den Teig zubereiten, die Knödel formen und zugedeckt in einer Schüssel im Kühlschrank aufbewahren.

2 Stunden vor dem Essen

  1. Jetzt kann begonnen werden, das Fleisch anzubraten und die Soße zuzubereiten. Das Fleisch kann abgedeckt auf einem Teller beiseite gestellt werden. Die Sauce bleibt im Topf mit Deckel.
  2. Die Gurken für die Einlage können jetzt ebenfalls geschnitten werden und nochmal in den Kühlschrank gestellt werden.

Kurz vor dem Essen

  1. Die Butter für das Dessert aus dem Kühlschrank nehmen.
  2. Jetzt kannst du die Vorbereitung ausspielen und machst die letzten Handgriffe. Zunächst wird die Suppe bei niedriger Stufe erhitzt.
  3. Die Gurkeneinlage und der Joghurt werden aus dem Kühlschrank genommen.
  4. Die Semmelknödel werden jetzt im Salzwasser gargezogen. Es darf nicht kochen.
  5. Das Fleisch wird mit Fleisch-Thermometer in den Ofen gelegt (siehe Rezept). Durch die niedrige Hitze kann vom Gargrad her nichts passieren. Sollte der Gargrad schon erreicht sein, stellst du den Ofen auf 70°C herunter. Du hast also keinen Stress bei der Vorspeise.
  6. Die Förmchen für das Dessert mit der weichen Butter ausstreichen und mit Zucker ausstreuen.

Anrichten und Schicken der Vorspeise und des Hauptgangs

  1. Vorspeise anrichten und die Einlagen dazugeben.
  2. Nach der Vorspeise werden die Semmelknödel umgerührt und die Sauce erhitzt.
  3. In einer Pfanne wird der Speck mit den Bohnen angebraten und gewürzt.
  4. Die Fleischtemperatur prüfen. Sobald die Kerntemperatur erreicht ist, wird das Fleisch geschnitten und mit den Semmelknödeln sowie den Bohnen und der Sauce angerichtet. Achte darauf, dass alles warm ist.

Der krönende Abschluss

  1. Den Ofen mit dem wassergefüllten Backblech vorheizen.
  2. Das Dessert nach Rezept zubereiten.

Produktempfehlungen für einen perfekten Abend

Geschirr für das Menü

Generell finde ich besonders in der Winterzeit ein Geschirr aus Steingut sehr ansprechend. Es macht einfach einen edlen Eindruck und sieht gleichzeitig etwas rustikal aus.

Für die Suppe bieten sich beispielsweise diese Schüsseln* und die passenden Unterteller* an:

Für den Hauptgang gibt es passende Speiseteller* dazu. Wer ist noch etwas auffälliger mag, dem empfehle ich noch silberne Platzteller* dazu:

Als Servietten* finde ich es immer sehr edel, wenn man auf Leinen zurückgreift. Diese passen besonders zum rustikalen Steingutgeschirr.

Für das Dessert eignen sich nur ofenfeste Formen. Ideal sind die sogenannten Souffléförmchen*. Achtung: Diese sind etwas größer als in meinem Rezept. Ich empfehle dir, mehr Teig herzustellen, da meine Angaben für Förmchen mit 7cm Durchmesser bemessen sind:



Weihnachtsmenü 2020 präsentieren

Für die Menükarten habe ich für den Winter passende kleine „Baumstämmchen*“ gefunden:



Downloads

Der Ablaufplan als pdf

Die Rezepte als pdf

Die Menükarte DIN A6 als pdf

Dies ist mein dritter Artikel in meiner Mallorca-Artikelserie. In den Artikeln zuvor habe ich dir bereits etwas über die Regionen auf Mallorca sowie meinen Lieblingsort Soller berichtet sowie die Auswahl der Unterkunft erläutert. In diesem Artikel geht es nun um die Anreise, die Auswahl des Mietwagens sowie Tipps für Selbstversorger.

Mallorca-Sonnenuntergang

Anreise nach Mallorca

Einer der Gründe, warum Mallorca so beliebt bei mir und sicher auch vielen Deutschen ist, ist die kurze und unkomplizierte Anreise. Man bekommt Flüge von ganz Deutschland nach Palma, es gibt sehr viele Angebote und man kann an fast jedem Wochentag fliegen. Nach ca. 2-3 Std. ist man auf der schönen Insel und verliert somit keinen wertvollen Urlaubstag für die Anreise.

Die Flüge liegen zwischen 150 EUR und 200 EUR inkl. Gepäck. Bei dem Preisvergleich sollte man genau ins Kleingedruckte schauen, da ich immer mehr Flüge gesehen habe, die vermeintlich günstig sind, aber kein Gepäck beinhalten. Besonders die Billig-Fluggesellschaften bieten diese Art von Tickets an. Ein genaues Hinsehen lohnt sich also, um Überraschungen zu vermeiden. Meiner Erfahrung nach sind die Flüge Dienstags, Mittwochs und Donnerstags am günstigsten.

Mietwagen auf Mallorca leihen

Mallorca-Mietwagen

Ich empfehle jedem, der auf Mallorca Selbstversorger ist und die Insel erkunden möchte, einen Mietwagen. Auf Mallorca zu fahren ist völlig problemlos und sehr viel stressfreier als in Deutschland. Ein besonderer Genuss ist die Fahrt durch das Tramuntana!

Nur in den kleinen Ortschaften sind die Straßen manchmal sehr eng, weshalb sich immer ein kleiner Mietwagen anbietet. Bei der Auswahl des Anbieters gibt es jedoch einiges zu beachten…

Auswahl des Mietwagenanbieters

Mietwagenanbieter gibt es unzählige, die versuchen, sich in den Angeboten zu unterbieten. Das Problem für den schnell suchenden Urlauber ist, dass die Angebote verlockend sind, jedoch viele wichtige Punkte nicht abdecken. Hier meine Tipps zur Mietwagenanbieter-Auswahl:

  1. Ich empfehle auf Mallorca unbedingt eine Vollkaskoversicherung. Es passiert sehr schnell, dass man entweder selbst einen Kratzer in den sehr engen Straßen verursacht oder jemand anderes nicht aufpasst. Dies kann auch beim Parken sein, während du nicht da bist. Generell scheint man mit den Autos in Spanien nicht so sorgfältig umzugehen.
  2. Es gibt allerdings viele Anbieter, die bei der Vollkasko-Versicherung einen sehr hohen Selbstbehalt vereinbaren. 1500 EUR für einen Kleinwagen sind keine Seltenheit. Noch schlimmer: Der Selbstbehalt wird auch fällig, wenn nur ein kleiner Kratzer vorhanden ist! Meine Empfehlung ist daher, einen Vermittler von Mietwagen zu suchen. Diese bieten an, die Selbstbeteiligung zu übernehmen. Im Regelfall muss man die Selbstbeteiligung bei einem Schaden vor Ort bezahlen, bekommt sie aber anschließend von dem Vermittler erstattet.
  3. Ein beliebter „Trick“ ist die Tankregelung. Es wird häufig eine Voll-Leer Tankregelung angeboten. D.h. man übernimmt das Auto voll und gibt es leer zurück. Hier sollte man genau im Kleingedruckten lesen, wie sich die Kosten für den Treibstoff ermitteln. Ich empfehle nur Voll-Voll Regelungen. Damit hat man am wenigsten Ärger.
  4. Wer insbesondere bei den diversen Mietwagensuchmaschinen nach diesen Optionen filtert, wird sehr schnell erkennen, dass sich die Anbieterpreise kaum noch unterscheiden. Als weiteres Kriterium verwende ich die durchschnittliche Bewertung der Kunden.
  5. Sparen kann man hingegen, wenn man einen Anbieter nimmt, der nicht direkt am Flughafen stationiert ist, sondern etwas außerhalb. Diese sind meist günstiger. Allerdings muss man sich auf Wartezeiten für den Shuttel zur Mietwagenstation einstellen.
  6. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit den Vermittlern TUI Cars und Car Del Mar gemacht und buche eigentlich immer über diese Vermittler bei Europcar.

Im Zweifel empfehle ich das Kleingedruckte zu lesen.

Tipps für Selbstversorger in Soller und Umgebung

Da ich auch foodblogger bin, koche ich auf Mallorca sehr gerne. Daher habe ich meine Tipps für Selbstversorger hier mal zusammengefasst:

  1. Einkaufen in Soller und Port de Soller: In Soller gibt es einen großen Supermarkt „Eroski“. Dieser hat alles, was man als Selbstversorger benötigt. Auch die Fischabteilung ist sehr empfehlenswert, denn die Einheimischen kaufen dort ebenfalls ein. Besonders empfehlen kann ich die Gambas aus Port de Soller! In Port de Soller existieren viele kleine Läden, in denen man fast alles bekommt. Für den ersten Großeinkauf empfehle ich aber den Supermarkt in Soller.
  2. Wenn es sich einrichten lässt, solltest du unbedingt einen Markt in der Umgebung besuchen. Dort findest du viele leckere Zutaten meist direkt vom Bauern. In Soller findet jeden Samstag der Wochenmarkt statt.
    Soller-Markt
  3. Eine weitere Empfehlung ist die Markthalle von Soller. Dort gibt es von Montag bis Samstag leckere Produkte. Es sind auch Metzger in der Halle vorhanden. Für den Deutschen mag es etwas „unsauber“ aussehen, die Qualität ist aber tadellos, da alles ganz frisch dort ankommt.
  4. Wer gerne Fisch isst, sollte unbedingt einen Ausflug nach Port de Soller machen und in den Fischladen „Pescadería Mayol Ribot“ gehen. Dort bekommt man frisch gefangenen Fisch und Meeresfrüchte zum Tagespreis. Einfach nur genial!
  5. Zu meinem besonderen Favoriten gehört „Pa amb Oli“. Es handelt sich um ein mit einer speziellen Tomatensorte eingeriebenes Bauernbrot. Dazu gibt es meistens Schinken, Käse und diverse andere Beläge. Du solltest dich also schleunigst auf die Suche nach der Ramallet-Tomate machen, die es fast überall auf Mallorca gibt. Die Tomate wird halbiert und einfach auf das Brot gerieben bis nur noch die Schale übrig bleibt, etwas Salz und Olivenöl…. Köstlich!!!
    Pa_amb_Oli
  6. Ein weiteres Highlight sind die Soller-Orangen. Diese gibt es überall zu kaufen und sie schmecken einfach saftig und lecker.

Du findest auch ein paar meiner Lieblingsgerichte in meinen Rezepten: Spanische Paella, Hackbällchen in Tomatensauce, Empanadas

Paella

Hier geht es bald weiter zu meinen Wandervorschlägen inkl. GPS Tracks (gpx)…