Outdoorküche selber bauen Teil 3 – Einbaumulde für Gasgrill


Im letzten Artikel dieser Artikelserie zum Thema Outdoorküche selber bauen habe ich dir den Zusammenbau des mittleren Rahmen der Outdoorküche gezeigt. In diesem Artikel bauen wir die Einbaumulde für den Gasgrill zusammen. Für das gesamte Projekt schau den Basisartikel „Outdoorküche selber bauen“ an. Los gehts!

Werbung

Mulde für Gasgrill der Outdoorküche zusammenbauen

Die Mulde für den Einbaugrill stellt sozusagen das wichtigste Element dar, da hier später der Gasgrill eingebaut wird. Wie du weißt habe ich mich für den Einbau-Gasgrill Napoleon LEX 485 entschieden. Bei diesem Modell ist es so, dass der Grill an den Seiten Winkel montiert hat, die später auf der Arbeitsfläche der Outdoorküche aufliegen und somit der Grill nicht auf der Grundplatte der Einbaumulde steht.

Ich habe mich trotzdem dafür entschieden die Grundplatte stabil zu bauen und daher eine Mittelstrebe eingezogen. Somit wäre die Konstruktion auch für andere Grills tauglich.

Werbung

Hier habe ich lange überlegt, wie ich es realisieren kann, dass der Grill auch sicher betrieben werden kann. Da ich bis dahin keine Erfahrungen habe wie heiß der ausgewählte Einbaugasgrill außen werden kann, folgte zunächst eine schier endlose Recherche im Internet. Das Ergebnis war aber, dass es dazu keine verlässlichen Angaben gibt.

Daher habe ich mich entschieden auf Nummer sicher zu gehen und die Einbaumulde feuerfest auszukleiden. Die Schwierigkeit lag daran ein Material zu finden, was dafür geeignet ist, bezahlbar, leicht zu bearbeiten und auch noch für den Außeneinsatz in Frage kommt. Die Lösung ist Fermacell Powerpanel H2O. Die Platten gibt es im Baumarkt und sie sind als „Baustoffklasse A1 nicht brennbare Baustoffe“ eingestuft. Zudem können sie einfach mit der Handsäge oder Stichsäge bearbeitet werden.

In diesem Artikel wird zunächst nur der Aufbau des Rahmens beschrieben. Das Auskleiden der Einbaumulde wird im Artikel „Outdoorküche selber bauen – Arbeitsplatte und Seitenteile“ beschrieben.

Schritt für Schritt Anleitung Outdoorküche Einbaumulde für Gasgrill

Folgende Teile werden für die kommenden Schritte benötigt. Die Aufschlüsselung findest du in der Stückliste Outdoorküche:

Werbung
  • 3 x L
  • 3 x J
  • 3 x K
  • 18 x V1

Schritt 1: Unterteil Gasgrill Einbaumulde

Als erstes baut man den unteren Teil des Rahmens zusammen. Dazu nimmst du die Teile 2xK und 3xJ und verbindest sie mit den 6 Innenwinkelverbindern V1 wie auf der Zeichnung zu sehen. Es können bereits jetzt die 4 Innenwinkelverbinder zur Fixierung am restlichen Rahmen eingeschoben werden.

Schritt 2: Oberteil Gasgrill Einbaumulde

Jetzt kann das Oberteil bzw. Rückteil der Einbaumulde montiert weredn. Dazu nimmst du die Teile 3xL und 1xK sowie die Innenwinkelverbinder 6xV1. Auch hier können bereits jetzt die beiden Innenwinkelverbinder V1 zur Verbindung an den restlichen Rahmen eingeschoben werden.

Werbung

Lese im nächsten Artikel den Zusammenbau von Einbaumulde und dem vorbereiteten Rahmen.

Ich freue mich über eurer Feedback, Fragen und Anregungen!

 

Outdoorküche selber bauen - Einbaugasgrill

Werbung
close

Verpasse keine Rezepte!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × zwei =