Maya Chan Pork (Cochinita Pibil) – Mexikanisches Pulled Pork

Conchinita-Pibil

Maya Chan Pork (Cochinita Pibil) – Mexikanisches Pulled Pork

Warum Maya Chan Pork?

Das Gericht heißt „Maya Chan Pork“, da ich es netterweise von Mark vom Maya Chan Beach Resort bekommen habe. Dabei handelt es sich um eigentlich das Gericht Cochinita Pibil.

Werbung

Ich war für einen Tag dort und konnte dieses (neben anderen) wunderbare Gericht probieren. Meinen Artikel dazu findest du hier: Costa Maya auf eigene Faust

Was ist Cochinita Pibil?

In der Landessprache wird das Gericht Cochinita Pibil genannt und ist unserem Pulled Pork in der Zubereitung sehr ähnlich. Allerdings ist die Marinade anders und das scheint das Geheimnis zu sein. Eigentlich wird es in einem Bananenblatt zubereitet, ich habe es aber ohne versucht und es war ausgezeichnet. Es hätte für meinen Geschmack noch etwas Schärfe vertragen, daher habe ich die Mengenangaben hier bereits etwas korrigiert. Es ist einfach zubereitet und auch für Anfänger kein Problem. Es wird normalerweise in einem Gefäß (z.B. Dutch Oven* oder Tonschale* mit Alufolie abgedeckt) auf dem Grill zubereitet, kann aber auch im Ofen gemacht werden.

Das wichtigste ist:

Werbung
  • Eine Paste, die Achiote-Paste* genannt wird. Sie besteht im wesentlichen aus Achiote und Öl. Achiote wird aus der Anottopflanze gewonnen.
  • Gutes Schweinefleisch* aus dem Nacken
  • Lange Garzeit bei niedriger Hitze (120 °C für 3,4 – 4 Std.)
  • Über Nacht marinieren

Schritt für Schritt zum Cochinita Pibil

Am Vortag: Die Orange und Limette auspressen und in ein großes hitzebeständiges Gefäß (siehe oben) geben. Die Achiotepaste einrühren. Überschüssiges Fett vom Fleisch entfernen und das Fleisch in grobe Würfel (ca. 4 cm) schneiden. Die Fleischwürfel in das Gefäß oder die Gefäße geben. Eine Zwiebel schälen und in dicke Scheiben schneiden und ebenfalls dazugeben. Die Chili* von den Kernen befreien und in Streifen schneiden. Ebenfalls dazugeben. Alles gut vermischen.

Den Grill oder Ofen auf 120 °C indirekte Hitze vorheizen. 3 TL Salz dazufügen. Das Fleisch einmal gut umrühren und zugedeckt mit einem Deckel oder Alufolie auf den Grill bzw. Ofen stellen. Etwas 3-4 Std. garen lassen. Nach 1 Std. einmal umrühren. Die letzte Stunde den Deckel abnehmen, damit das Fleisch etwas Farbe bekommt. Die Hitze auf ca. 160 °C erhöhen. Es sollte bis zum Ende noch Flüssigkeit vorhanden sein. Sollte die Flüssigkeit zu schnell verdunsten, wieder den Deckel aufsetzen.

Das Fleisch ist fertig, wenn es sich mit einer Gabel zerdrücken lässt und auseinander fällt. Alle Fleischstücke mit zwei Gabeln auseinander ziehen oder drücken, sodass feine Fleischfasern entstehen. Serviert wird es auf Tortillas Fladen, die einfach kurz in der Pfanne oder auf dem Grill erhitzt werden. Dazu passt Salsa!

Conchinita-Pibil

Werbung

Und jetzt viel Spaß beim Nachkochen!

 

Be Social

Ähnliche Rezepte