Türkisches Fladenbrot selber machen

Tuerkisches-Fladenbrot

Türkisches Fladenbrot selber machen

Türkisches Fladenbrot

Das türkische Fladenbrot ist wohl am ehesten durch den Döner in Deutschland bekannt. Es eignet sich aber auch sehr gut als Beilage zu türkischen Gerichten oder zum Grillen.

Der Fladenbrot Teig

Für 1 mittelgroßes türkisches Fladenbrot (ca. 18 cm Durchmesser) brauchst du:

180 g Weizenmehl 550er

2,5 g frische Hefe

20 g Milch

8 g Salz

100 ml lauwarmes Wasser

1 Prise Zucker

2 TL Olivenöl

zusätzlich:

1 TL Sesamsamen

Olivenöl zum einstreichen

Anleitung

Die Hefe in dem Wasser auflösen und den Zucker dazu geben. 10 Min. stehen lassen.

Alle Zutaten außer den Sesamsamen in einer Schüssel mit Knethaken verrühren. Nach und nach die Milch dazu geben. Der Teig sollte leicht klebrig sein. Wenn er zu klebrig ist, etwas Mehl dazu geben, wenn er zu trocken ist, etwas Wasser hinzufügen. Ganz wichtig für das Ergebnis ist nun, dass man den Teig wirklich 8 Min. knetet. Du wirst sehen, dass er nochmal seine Konsistenz ändert.

Den Teig in der Schüssel mit Folie abdecken und zugedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

Den Ofen auf Ober-/Unterhitze 250 °C vorheizen. Wenn vorhanden, am besten einen Pizzastein verwenden. Den Teig nach der Gehzeit aus der Schüssel nehmen und auf eine bemehlte Arbeitsplatte legen. Den Teig zunächst mit den Händen flach drücken und anschließend mit dem Nudelholz zu einem runden Fladen rollen. Er sollte etwa 20 cm Durchmesser haben. Den Fladen leicht mit Olivenöl bestreichen und die Sesamsamen darüber streuen.

Den Fladen auf den Pizzastein oder alternativ auf ein Backblech mit Backpapier legen und ca. 12 Min. backen.

Die fertigen Brote in ein Tuch einschlagen und warm stellen.

 

2 Kommentare zu Türkisches Fladenbrot selber machen

  1. Katja 23. März 2017 um 11:58 #

    hm, lecker, danke für das Rezept. Deine Seite ist wirklich toll, schaue gerne wieder vorbei.
    LG
    Katja

    • Philipp 23. März 2017 um 19:49 #

      Hallo Katja,
      Das ist wirklich nett von dir! Es gibt auch einen Newsletter, der einmal pro Woche gesendet wird, falls es dich interessiert.
      Viele Grüße
      Philipp

Schreibe einen Kommentar

1 + 16 =